HINWEIS! Diese Webseite benutzt Cookies und ähnliche Technologien

Hinweise Weitere Informationen

Zustimmen
  1. Für das bestmögliche Nutzererlebnis verwendet diese Website Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um diese Webseite optimal nutzen zu können. Durch Zustimmen erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie dazu weitere Informationen

Sterbefall

Was ist zu tun bei einem Sterbefall im Gemeindegebiet?

Zunächst ist der Tod der verstorbenen Person von einem Arzt amtlich festzustellen. Der Arzt stellt hierüber eine Todesbescheinigung aus.

Setzen Sie sich bitte mit einem Bestattungsunternehmen Ihrer Wahl in Verbindung. Geeignete Bestattungsunternehmen und deren telefonische Erreichbarkeit können Sie den einschlägigen Veröffentlichungen oder Branchenverzeichnissen entnehmen.

Der Sterbefall ist unter Vorlage der ärztlichen Todesbescheinigung beim zuständigen Standesamt anzuzeigen. Zuständig ist das Standesamt, in dessen Bereich die Person verstorben ist. Die Anzeige müssen die Angehörigen erstatten oder, soweit dies zwischen Ihnen und dem Bestattungsunternehmen vereinbart wurde, dessen Mitarbeiter.

Hierfür werden in der Regel folgende Unterlagen und Urkunden benötigt:

  • Geburtsurkunde
  • Heiratsurkunde oder beglaubigte Abschrift des Familienbuches (bei Heirat ab dem 01. Januar 1958)
  • gegebenenfalls Sterbeurkunde des vorverstorbenen Ehegatten (bei Verwitweten) oder Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk (bei Geschiedenen)
  • ausländische Personenstandsurkunden/Scheidungsurteile sind mit Übersetzung durch einen vereidigten Übersetzer vorzulegen
  • Diplomurkunde/Doktorgradverleihungsurkunde
  • gegebenenfalls Einbürgerungsurkunde, Flüchtlingsausweis, Registrierschein
  • Reisepass/Identitätsnachweis (wichtig bei ausländischen Staatsangehörigen)
  • Lebenspartnerschaftsurkunde

Kosten:

  • Die Beurkundung ist gebührenfrei.
  • Wir stellen für Krankenkasse und Rentenzwecke je 1 gebührenfreie Urkunde aus.
  • Sterbeurkunden für den privaten Gebrauch sind gebührenpflichtig (10,- Euro pro Urkunde)

Blitz-News

  • Ortsteil-Bürgerversammlungen September 2017 + Flächennutzungsplan ist jetzt online

    Weiterlesen ...  
  • Vergabe der Mietwohnungen "Am Bahnhof 15" in Aying

    Weiterlesen ...  
  • Stellenangebot: Verwaltungsfachangestellte/n (AL II) für das gemeindliche Bauamt

    Weiterlesen ...  
  • Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-Bundesamtes

    Weiterlesen ...  
  • Erdgas in der Gemeinde Aying

    Weiterlesen ...  
  •  Breitbandausbau in der Gemeinde Aying

    Weiterlesen ...  
  • Gemeinderatssitzungen

    Weiterlesen ...  
  • Mit der Maus ins Rathaus!
    Hier bieten wir Ihnen den Besuch des Rathauses rund um die Uhr an. Sie haben die Möglichkeit, verschiedene Anträge online auszufüllen.

    Weiterlesen ...  

Suchen

Copyright © 2015. Alle Rechte vorbehalten.