HINWEIS! Diese Webseite benutzt Cookies und ähnliche Technologien

Hinweise Weitere Informationen

Zustimmen
  1. Für das bestmögliche Nutzererlebnis verwendet diese Website Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um diese Webseite optimal nutzen zu können. Durch Zustimmen erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie dazu weitere Informationen

Wissenswertes über Aying

Erläuterung des gemeindlichen Wappens

Die Gemeinde Aying wurde 1978 im Zuge der Gemeindegebietreform durch Zusammenlegung der Gemeinden Helfendorf und Peiß gebildet. Das Wappen wurde unverändert von der Gemeinde Helfendorf übernommen und mit Schreiben der Regierung von Oberbayern vom 14.05.1979 genehmigt. Aus der Stellungnahme der Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns zur Genehmigung des Gemeindewappens für die Gemeinde Helfendorf vom 03.02.1971 geht der folgende Text hervor:

Beschreibung des Wappens der Gemeinde Aying

In Blau ein silberner Pfahl; vorne ein goldener Palmzweig; hinten übereinander zwei goldene Bügelkronen.

 

wappen-aying

Begründung des Inhalts des Hoheitszeichens

Durch die Gemeinde Helfendorf (heute Aying), das römische Isinisca, führte die römische Konsularstraße Augusta - Vindelicorum - Invavum (Augsburg - Salzburg); Bodenfunde beweisen, daß dort eine römische Ansiedlung war. Seit dem 8. Jahrhundert sind die bayerischen Herzöge in der Gemeinde Aying begütert. Das Herzogsgut ging an das Königshaus über. Bereits 885 ist ein Königshof in Helfendorf belegt, der Abgaben an die Kapelle in Altötting leisten mußte.

Ein weiterer Beweis, daß Helfendorf königlicher Besitz war, geht aus der Schenkung Kaiser Otto I. an das Kloster St. Emmeram in Regensburg hervor.

Das Gemeindewappen nimmt auf die reiche, historische Vergangenheit des heutigen Gemeindegebietes Bezug, es zeigt in der Farbgebung (weiß - blau) den herzoglichen Besitz an, während die beiden goldenen Bügelkronen auf den Königshof verweisen. Der weiße (silberne) Pfahl soll die Römerstraße darstellen, die durch den Ort geführt hat. Die Märtyrerpalme soll an das Martyrium des Hl. Emmeram erinnern das in Helfendorf stattgefunden hat.

 

 

Amtskette im Rathaus

 

Im Jahr 1914 hat die ehemalige Gemeinde Helfendorf eine Amtskette in Form eines 2-Mark-Stückes an einem hellblauen Band angeschafft. Genau 100 Jahre später wurde diese abgelöst durch eine repräsentative Amtskette, wie sie in anderen Gemeinden bereits seit vielen Jahren üblich ist. Die neue Amtskette besteht aus 22 Silber-Gliedern, wovon 19 mit allen Ortsteilen des Gemeindegebiets in goldenen Lettern beschriftet sind und einem Anhänger aus Emaille, der das mehrfarbige Gemeindewappen zeigt. Der alte Bürgermeistertaler wurde neu eingefaßt und ebenfalls in die Kette eingearbeitet.

 

Die neue Amtskette wurde in 122 Stunden Arbeit von der Goldschmiede Geißler in Hausham nach gemeindlicher Vorgabe entworfen und hergestellt. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Goldschmiede Geißler für dieses gelungene Schmuckstück!

 

 

Lage der Gemeinde

Im Südosten des Landkreises München an der Straße München - Bad Aibling. Das Gemeindegebiet grenzt an drei Landkreise (Ebersberg, Miesbach u. Rosenheim) und sechs Gemeinden (Brunnthal, Egmating, Feldkirchen-Westerham, Glonn, Höhenkirchen-Siegertsbrunn u. Valley).

Höhe: 550 bis 675 m ü.M.
Höchste Erhebung: Rauher Berg

Gesamtfläche: 56,6 km²

Erreichbar mit S-Bahn: Linie S 7 Wolfratshausen - Kreuzstraße

Haltepunkte: Dürrnhaar, Aying, Peiß und Großhelfendorf

Autobahn: München-Salzburg, Ausfahrt Hofolding

oder über die Staatsstraße 2078

Einwohnerzahl der Gemeinde

5.427 (inkl. Nebenwohnsitze)

 

 


Stand: 18.01.2017

 

 

 

Blitz-News

  • Ortsteil-Bürgerversammlungen September 2017 + Flächennutzungsplan ist jetzt online

    Weiterlesen ...  
  • Vergabe der Mietwohnungen "Am Bahnhof 15" in Aying

    Weiterlesen ...  
  • Stellenangebot: Verwaltungsfachangestellte/n (AL II) für das gemeindliche Bauamt

    Weiterlesen ...  
  • Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-Bundesamtes

    Weiterlesen ...  
  • Erdgas in der Gemeinde Aying

    Weiterlesen ...  
  •  Breitbandausbau in der Gemeinde Aying

    Weiterlesen ...  
  • Gemeinderatssitzungen

    Weiterlesen ...  
  • Mit der Maus ins Rathaus!
    Hier bieten wir Ihnen den Besuch des Rathauses rund um die Uhr an. Sie haben die Möglichkeit, verschiedene Anträge online auszufüllen.

    Weiterlesen ...  

Suchen

Copyright © 2015. Alle Rechte vorbehalten.